es geisslert - ein Abend zu Christian Geissler

Politische Literatur: Das Netzwerk für revolutionäre Ungeduld und die Christian-Geissler-Gesellschaft präsentieren:

es geissler - ein Abend zu Christian Geissler

Der norddeutsche Schriftsteller, Filmemacher, Hörspielautor und Journalist Christian Geissler ist beinahe vergessen. Dabei hat die radikale Haltung seines Werk, sowohl auf politischer als auch ästhetischer Ebene angesichts sich zuspitzender gesellschaftlicher Verhältnisse, kaum etwas an ihrer Dringlichkeit verloren. Geisslers Arbeit, als enger Weggefährte von Ulrike Meinhof, durchzieht die Frage nach dem Guten Leben als auch die damit notwendigerweise verbundene Auseinandersetzung mit Gewalt und Militanz. An diesem Abend werden unterschiedliche Aspekte seines Werk vorgestellt. Neben einer Einführung zu Werk und Autor durch Detlef Grumbach gibt es eine Szenischen Lesung aus kamalatta von Lisa Dressler, Marie Wolff und Lysann Schläfke, das Radiostück "Die Distanz war gegeben" wird dargeboten von Clemens Böckmann und die Vorführung der Geissler Reportage "GrenzAnsichten" von 1970.

Eintritt: frei

Weitere Informationen gibt es hier.

26.09.2020 | 20.00 Uhr

Christian Geissler

Lesung Werkschau

Ort
Hansa 48

Hansastraße 48
24118 Kiel

www.hansa48.de