Georg Stefan Troller

 

GEORG STEFAN TROLLER, geboren 1921 in Wien, emigrierte 1938 nach Frankreich, dann in die USA. Seit 1949 lebt er in Paris. Berühmt wurde er in den sechziger Jahren mit der Fernsehsendung »Pariser Journal«, danach lief seine »Personenbeschreibung« über mehr als zwei Jahrzehnte. Troller hat bedeutende Dokumentarfilme wie »Mord aus Liebe«, »Unter Deutschen«, »Amok« gedreht und zahlreiche Bücher veröffentlicht. Zuletzt erschien 2021 sein Band: »Meine ersten 100 Jahre«. Seit 2021 schreibt er die Kolumne »Trollers Jahrhundert« für die »Literarische Welt«.

Im Verbrecher Verlag erschienen: